Natural Horsemanship!  Wie fange ich an???

 

Ich freue mich, dass Du hier bist. Nun fragst Du dich sicherlich, ist Natural Horsemanship schwer zu erlernen? Wie beginne ich? 
Okay, was kannst du als ersten Schritt tun?
Wenn Du dein Pferd in einen sicheren Areal, wie einen Reitplatz, einen Roundpen hingeführt hast, kannst Du als allererstes einmal dein Pferd mitten auf dem Platz stellen und dein Führseil locker und durchhängend halten. 
Dann entspanne dich und nehme deinen Stick, falls Du keinen hast, eine Gerte zur Not oder dein langes Führseil.
Nun beginne langsam damit dein Pferd abzustreifen, fange am Hals und wandere bis über den Rücken damit weiter. Beobachte dein Pferd, es sollte sich dabei entspannen und nicht ängstlich werden. Falls es ängstlich wird oder unruhig von links nach rechts geht, mache weniger. Notfalls bleib erstmal nur stehen. Bewege Seil oder Stick vorsichter und gehe ruhig vor. 
Weniger ist mehr. Diese Übung ist dazu da, um Vertrauen aufzubauen und deinem Pferd zu helfen sich zu entspannen.
Für Pferde die angespannt oder skeptisch sind, ist dies die wichtigste Übung!
Parelli nennt diese Übung das Friendly Game, das Freundlichkeitsspiel!
Parelli hat 7 Spiele, die aufbauend mit dem Pferd gespielt werden können. 
Dies ist also das erste Spiel und das zudem das Wichtigste. Du kannst dazu ein Seil benutzen, einen Carrot Stick, einen Stick mit Plastiktüte am Ende, ein Sattelpad oder auch nur deine Hand. Du kannst dein Pferd überall berühren, von Kopf bis Fuß. Sei überall freundlich zu deinem Pferd. Baue diese Übung immer zwischen den anderen Übungen ein, vergiss das nicht. Dein Pferd liebt diese Übung sehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Patrizia (Mittwoch, 26 Juli 2017 16:11)

    Hallo,
    ich finde deine Videos auf YT hilfreich. Danke dafür.
    LG Pati

 

Folge deinem Gefühl...