Meine Pferde

Rios
Mein Pferd Rios“ habe ich als Jährling gekauft. Er ist am 08.03.2000 geboren und ein reinrassiger Appaloosa, hat amerikanische Papiere des AphCG.
Sein berühmter Vater, Only d`loney tt, geboren im Jahr 1993, war einer der erfolgreichsten Appaloosa-Hengste Europas mit über 100 Siegen auf dem 1. Platz, 150 Siege auf dem 2.ten  und 3.ten Platz, 22 All-Around Champion Titel, vielfacher Grand- und Reserve Champion, Futurity Sieger, Western Pleasue, Sieger Hengstlesitungsprüfung 1999 in Aachen.
Rios war 9 Jahre Hengst. Danach habe ich mich entschieden, ihn legen zu lassen, damit der mehr Sozialkontakte pflegen kann. Er war kein einfaches Pferd, schon als Jährling war er sehr rebellisch und im Umgang eher schwierig. Im Laufe der Zeit wurde er ein immer besserer Partner.. Mittlerweile ist er ein Verlasspferd geworden und man kann ihn gebisslos im Gelände reiten, auf dem Platz sogar ohne Zaumzeug und Sattel. Er ist ein freundliches und liebenswertes Pferd geworden.
Ein echter Partner halt…
Grisu
Im Jahr 2009 habe ich ein Pony als Beisteller für meinen Appaloosa gekauft. Das Pony ist ein Welsh Cob Shetty Mix, mit einem Stockmaß von 1,20m. Als das Pony zu uns kam, war es sehr nervös, ängstlich und zeigte Symptome der Krankheit „Headshaking“ (Kopfschütteln). Der arme kleine Mann hatte panische Angst vor Gerten, Besen oder sonstigen Gegenständen. Beim Longieren bzw. dem Circle Game war er überfordert und sehr panisch. Er versuchte mit aller Kraft davonzulaufen, was ihm beim ersten mal auch gelang.
Mit sehr viel Geduld, Zeit und Einfühlungsvermögen habe ich ihn soweit gebracht, dass er heute am losen Seil, welches ich mit nur einem Finger halten kann, entspannt und gelassen um mich herumtrabt. Er hat viele kleine Tricks gelernt, die Gerte ist für ihn nicht mehr bedrohlich. Er ist ein sehr freundliches, liebenswertes und lernfreudiges Pony. Durch die Freiheit und den stressfreien Aufenthalt in meinem Offenstall ist er wieder gesund und frei im Kopf. Die Krankheit „Headskaking" ist Gott sei Dank wieder verschwunden.
Man fühlt seine Dankbarkeit und spürt seine Lebensfreude.

 

Folge deinem Gefühl...